Auch, wenn ich keine Ausbildung in diesem Bereich der Medizin habe, versuchen wir das Konzept der erweiterten biopsychosozialen Medizin mit Integration psycho-neuro-immunologischer Erkenntnisse zu etablieren.

 

„Finde gemeinsam mit Deinen Patientinnen und Patienten oder Eltern heraus, was Ihnen im jeweiligen Krankheitsstadium am besten hilft, und unterstütze Sie dabei, mit allen gebotenen Mitteln, d. h. mit WORT, ARZNEI und MESSER.“


Ziel ist es eine Kompetenz Ihres Kindes zu entwickeln, um mit pathogenen Keimen wie z. B. Bakterien, Viren, Pilze, Giften, belastenden psychischen oder öko-sozio-kulturellen Lebensumständen selbst regulierend umzugehen (das heißt diese mit den eigenen Ressourcen unter Kontrolle zu halten).

 

Persönlich habe ich gesucht und man fühlt sich etwas allein. Gibt es in der Universitätsmedizin auch Konzepte gibt, die die Patientenautonomie besser integrieren?

Man nennt dies „Partizipative Entscheidungsfindung“ – PEF (englisch auch: „Shared Decision Making“ – SDM, Shared Decision Making: A Model for Clinical Practice).

 

Folgende Bilder erklären diesen Behandlungsansatz:

Quelle: Psychother Psych Med 2016; 66(05): 195-207, Artikel

Bei manchen Erkrankungen haben manche Eltern ein sehr gutes Krankheitsmangement, dass man mich als Arzt nicht benötigt.

 

Das paternalistische Behandlungsmodell ist auch anfälliger für wirtschaftliche Interessen, da durch nahezu perfekte Zielgruppenwerbung der Ärzteschaft nur eine Personengruppe beeinflußt werden muß. 

Fast jeder Bereich ist manipuliert. Fachzeitschriften, Kongresse, Fortbildungen, etc..

 

Kongresse:

Quelle: Einladung.

Fachzeitschriften:

Zu finden ist diese Werbung der Firma MSD auch in der "Monatsschrift Kinderheilkunde", "Kinder- und Jugendmedizin", "Kinderärztliche Praxis" des DGSPJ, etc.

Quelle: Verbandszeitschrift des BVKJ

Fortbildungen:

Oder

Mit Wikepedia-Kenntnissen erkennt man die Push-Strategie der Firma MSD. Persönlich finde ich es besser, wenn aus einem europärischen Monopol (MMR+V-Impfstoff der Firma GSK) ein Oligopol (MSD & GSK) wird.

Kontakt

Dr. med. André Braun

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Holzhäuserstr. 81
04299 Leipzig

 

Termine: Bitte, telefonisch, oder per E-Mail.

 

Telefon:   0341/8622700
FAX:   0341/86321944
E-Mail:  
post@kinderarzt-dr-braun.de
 
Bewertung wird geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinder- und Jugendarztpraxis