Viele wissenschaftlich denkende Eltern und Eltern mit überdurchschnittlich hohen Bildungshintergrund [1] möchten keine Giftstoffe wie Aluminium-hydroxid und Formaldehyd (etc.) in den Körper ihres Kindes bringen, unabhängig davon ob Erreger und Erreger-Bestandteile einen nicht 100%-igen Schutz vor diesen Erreger generieren. 

Man schützt sein Kind vor dem Eindringen von Aluminium in das Gehirn oder vor der Verschiebung des Immunsystems in Richtung Allergien [2;3] und  einer Stress-bedingten Cortisol-Ausschüttung [4] und viele andere negative und ungewollte Effekte durch nicht impfen, trotzdem möchten manche Eltern einen Schutz, der nicht das Immunsystem beeinflusst und andere negative Effekte hat. 

Diese Möglichkeit bietet ein Bereich der Homöopathie, die Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln und Nosoden. Homöopathische Impfungen oder die sog. Homöoprophylaxe zeigt in Beobachtungs-Studien mit dem gleichen schlechten wissenschaftlichen Niveau (womit Impfungen gerechtfertigt werden) eine erstaunliche Effektivität [5, 6, 7].

 

 

 

 

 

 

1. Schulz, M.; Mangiapane, S; : „Masernimpfungen bei Kindern bis zu einem Alter von zwei Jahren“

2. Petrovsky, N. : „Vaccine adjuvants current state and future trends“

3. Gheradi, R. K., : „Biopersistence and brain translocation of aluminum adjuvants of vaccines“

4. Elenkov I.J. : „Glucocorticoids and the Th1/Th2 Balance“

5. Gustavo, B. : „Large-scale application of highly-diluted bacteria for Leptospirosis epidemic control“

6. Mroninski : „Meningococcinum Its protective effect against meningococcal disease“

7. Golden, I. : „A Fifteen Year Clinical Study: A Statistical Review of the Efficacy and Safety of Long-Term Homeoprophylaxis“

 

Kontakt

Dr. med. André Braun

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Holzhäuserstr. 81
04299 Leipzig

 

Termine: online

 

Telefon:   0341/8622700
FAX:   0341/86321944
E-Mail:  
post@kinderarzt-dr-braun.de
 
Bewertung wird geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinder- und Jugendarztpraxis